Unterstützte Weihnachtsaktionen


Auch 2016 unterstützte die Findelkind-Sozialstiftung einige Weihnachtsaktionen. Hier der Bericht von Elvira Bernauer-Freier, die die Aktionen ehrenamtlich kooridinierte und durchführte:

Kinder des Marienheims und Josefsheims im Augsburger Zoo

Kinder des Marienheims und Josefsheims im Augsburger Zoo

Die erste Weihnachtsfeier durften die Kinder des Marienheims und Josefsheims im Augsburger Zoo erleben. Am 26. November ging es mit Kindern und Betreuern in den Augsburger Tiergarten. Herr Schwenk von der Zoogaststätte empfing uns im Löwenhaus zu einem Empfang mit Getränken und Kuchen. Anschließend ging es in drei Gruppen zu einer Zooführung, um mehr über das Leben und Verhalten der Tiere zu erfahren. Danach könnten sich die Teilnehmer an einem Lagerfeuer und Punsch aufwärmen. Mittlerweile stand auch das Abendessen bereit. Zwischen der Hauptspeise und dem Nachtisch gab es wie bei einer Weihnachtsfeier üblich auch noch Geschenke, welche die Kinderherzen höher schlagen ließ. Glücklich und zufrieden ging es mit dem Bus von Ziegelmayer Reisen aus Fischach, welche diese Fahrt als Weihnachtsgeschenk sponserten, wieder zurück.

 

Weihnachtsfeier im Heim für seelische Gesundheit in Zusmarshausen

Weihnachtsfeier im Heim für seelische Gesundheit in Zusmarshausen

Am 4. Dezember durfte ich in Vertretung in einem Heim für seelische Gesundheit in Zusmarshausen 36 Bewohner und die Betreuer besuchen und mit ihnen eine besinnliche Adventsfeier erleben. Als schließlich die Bewohner noch ein Geschenk überreicht bekamen, hatten einige sogar Tränen der Rührung in den Augen.

 

Weihnachtsfeier im Haus Pfifferlingstal in Zusmarshausen

Weihnachtsfeier im Haus Pfifferlingstal in Zusmarshausen

Das dritte schöne Erlebnis konnte ich Dank der Unterstützung am 10. Dezember mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen aus dem Haus Pfifferlingstal in Zusmarshausen und fünf Kindern aus sozial-bedürftigen Familien erleben. Die Jugendlichen bekamen Winterkleidung und einen Schulrucksack, für die anderen Kinder gab es auch ein kleines Geschenk. Gemeinsam ging es wieder in den Augsburger Tierpark, wo wir bei gutem Essen und einer Zooführung alle gemeinsam viel Spaß hatten. Ob Groß oder Klein, die schönen Stunden welche Dank der Findelkindstiftung möglich waren, werden nicht so schnell vergessen werden.

 

Meinen besonderen Dank gilt Herrn Maximilian Straßer, Stadtrat a.D. und ehrenamtlicher Geschäftsführer der Findelkind-Sozialstiftung, für die Unterstützung. Ohne diese Hilfe hätte ich meine ehrenamtliche Tätigkeit nicht mit so viel Freude und Liebe ausüben können.

Im Namen aller sage ich Danke!