Flyer gegen „Falsche Polizisten“


Von links nach rechts: Stephan Kuffler, Werner Feiler, Elisabeth Schosser, Helmut Spörl (Vorstand des Münchner Sicherheitsforum e.V.) und Prof. Dr. Robert Schmucker.

2017 wurden in der Stadt und dem Landkreis München durch „Falsche Polizeibeamte“ mehr als 3.000 Straftaten mit einem Gesamtschaden von 4,3 Millionen Euro verübt. Das Münchner Sicherheitsforum e.V. (MSF) bemüht sich seit Jahren zusammen mit dem Polizeipräsidium München, potentielle Opfer durch Aufklärungsmaßnahmen vor diesen gemeinen Betrügern zu bewahren.

In Gesprächen mit dem ehrenamtl. Geschäftsführer der Findelkind Sozialstiftung, Herrn Max Straßer, konnte jetzt auch sie als weiterer Kooperationspartner gewonnen werden. Sie finanziert rund 500.000 Flyer zur Verhinderung des Trickbetruges unter der Legende „Falscher Polizeibeamter“. Dazu übergab beim Tag der offenen Tür des Polizeipräsidiums München am 16. Juni 2018 Herr Prof. Dr. Schmucker einen Scheck über 4.500 Euro an das Münchner Sicherheitsforum. Die Vorstandsmitglieder des MSF bedankten sich bei ihm für die großzügige Spende.